Biografie

Biografie Helmut Zobl (Deutsch)

oesterreich

Prof. Helmut Zobl 1941 geboren in Schwarzach St. Veit, Heimatort Krimml, Salzburg;
Kunstschule Steyr, Akademie der Bildenden Künste, Wien.
Seit 1969 Negativschnitte in Stahl und Beschäftigung mit der “Prägung“ im erweiterten Sinn.

Zentrales Thema: Der Mensch.

  • Förderungspreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1993, 1. Preis bei der Quadriennale für Medaillenkunst in Kremnica
  • Gestaltung einiger offizieller österreichischer Münzen
  • Mitglied der Wiener Secession
  • seit 1994 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst
  • 1996, Teilnahme am internationalen Euro-Münzen-Wettbewerb
  • 1999, Verleihung des Titels Professor
  • 2001, Ausstellung im Münzkabinett Dresden, Albertinum

    Grafische, malerische und bildhauerische Arbeiten.
    Lebt in Wien.

Biography of Helmut Zobl (English)

grossbritannien

Prof. Helmut Zobl Born at Schwarzach/ St. Veit, Salzburg, in 1941; grew up in Krimml, Sbg.,
attended the Steyr Art School und subsequently the Academy of Fine Arts in Vienna. .
Since 1969 he is cutting steel dies and is involved in „coining“ in its wi-
dest sense.

His central theme is man.

  • Award of the Federal Ministry of Education and the Arts for the Promotion of Art
  • He is member of the Vienna Secession
  • Exhibitions in Austria and abroad
  • Designed some of the official Austrian legal tender.

    Graphic works, paintings and sculptures.
    Lives in Vienna. 

Biographie Helmut Zobl (Francais)

frankreich

Prof. Helmut Zobl Né en 1941 à Schwarzach/St. Veit, originaire de Krimml, Province de Salzbourg;
Ecole d’Art à Steyr, Académie des Beaux Arts à Vienne;
depuis 1969 gravures négatives en acier; se penche sur l’estampage au sens le plus large.

Son thème principal: l’homme 

  • Prix d’ encouragement du Ministère de l’Education et des Arts
  • membre de la „Secession“ de Vienne
  • expositions en Autriche et à l’étranger
  • Création de quelques médailles autrichiennes officielles
  • 1996, Participation au concours international “Euro-Medailles”
  • devenu professeur en 2001
  • Exposition á Dresden - Münzkabinett, Albertinum en 2001.

    Graphiste, peintre, sculpteur.
    Vit à Vienne.