Gästebuch
Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
> neuen Eintrag verfassen
---
28.07.2008
Franz Morgenbesser
Wien
fm@niveve.com
Hallo, lieber Helmut,

habe mich richtig gefreut, dich wieder gefunden zu haben, seit ich aus USA zurück bin und bin ganz begeistert von Deiner Webseite. Habe sofort bei Deinen Webdesignern angerufen, aber solche Preise kann ich mir nicht leisten.
Habe jetzt jemand gefunden, der mir bei der Seite hilft und habe dir selbstverständlich auch eine Seite darin gewidmet. (Siehe www.galeriestudio18.com). Bräuchte aber noch einige Bilder von dir.

Alles Liebe und bis bald!

Franz

30.07.2008
Helmut
Lieber Franz, das ist ja eine tolle Geschichte, kommst über das große Wasser und machst in Wien eine Galerie auf. Freut mich sehr, dass Du an mich denkst und mir auch eine Seite widmest. Wegen der Fotos, ich nehme an, Du willst Bilder zeigen. Gerne. Ich werde demnächst in die Galerie kommen (zwengs) für nähere Infos (auch wegen der Website und Link). Habe gesehen, Ivona unter N ist auch schon dabei...Willkommen wieder in Wien! Herzlichst Helmut
---
16.07.2008
vroni
wien
hallo professor,
den eintrag deiner tochter find i klass, hätt dir des goa net zuatraut, immer mit meissel und sonstigem werkzeug unterwegs, jetzt lochst aus deiner hompedsch füi reifer und vielleicht a gscheiter ois ois student.

da muass i an code eintragn - warum eigentlich??? vielleicht kan mi der hompedschinschtallierer aufklern!

17.07.2008
zobl-fast noch jung
hallo vroni-mit der zeit halten die zellen (wieviel weiss ich nicht) mit dem fortlaufenden alter doch den jugendlichen zobl ein bisschen an der leine, freut mich, dass das studentenlachen in erinnerung geblieben ist. der code dient als sicherung, steht aber irgendwo bei der einleitung. also dann griazzi, helmut-
die kinder waren sehr gerne bei mir, es ist einfach grossartig, mit ihnen zu arbeiten-sie lernen einem soooviel. sehen und hören muss man es-die kraftwerke der kinderkreativität...
---
21.06.2008
Malte Rosenbaum
Hattingen / Wien
malterosenbaum@gmx.at
Sehr geehrter Herr Professor Zobl,
vielen Dank für die Zeit, die Sie uns heute widmeten, um uns eine "andere Seite" der Medaille kennenlernen zu lassen, nämlich die Seite der Gestaltung. Es war äusserst lehrreich und sehr interessant, ich freue mich schon auf das nächste Treffen. Durch diese "Lehrstunden" ist meine Achtung vor diesen frei in den Stahlstempel geschnittenen Motiven (und auch vor der modernen Medaille allgemein) stark gestiegen. Ich freue mich, drei Ihrer Medaillen, einige Münzen und ein paar Bleiabschläge in meiner Sammlung liegen zu haben, es werden mit Sicherheit mehr...

Danke,
Malte

14.07.2008
Zobl
Lieber Malte Rosenbaum, herzlichen Dank für die Zeilen. Für so spannende Werkstunden habe ich wirklich gerne Zeit, weil ich sehe, mit wieviel Freude "in den Stahl gegangen" wird, und das auch das erste Mal-und es gibt ein tolles Ergebnis. Fürs numismatische Studium denke ich, ist es eine gute Ergänzung -
Also bis bald- es wartet wieder Stahl auf euch,
Helmut Zobl
---
03.06.2008
Simone Zobl
Lieber Votta!

Von Geburt an war ich eingebettet in Deine Kunst. Wunderschön die Zeiten im Atelier, wo alle Kreativität erlaubt war. Einzigartig wird es mich mein Leben lang begleiten und die Erinnerung mir ein Stück Heimat sein.

Von Herzen,
Deine Tochter

15.07.2008
votta
06.06.2008 Votta

Liebe Simone - Du hast mir was geschrieben - und das berührt mich sehr, weil es so viel umfasst. Die Zeit mit Dir und Ingmar, wenn ihr bei mir im Atelier gewesen seid und gearbeitet, gespielt, gesungen, geplaudert habt, mit den Buntstiften herrliche Zeichnungen gemacht habt, mit dem Meisseln "gespielt" habt-ich war so selig und hab mich sooo wohl gefühlt. Ihr habt Schulfreunde mitgebracht, ja ganze Schulklassen, und ihr habt dann eine "Münze" geschnitten. Ein Traum. Und ganz besonders ist mir in Erinnerung, als Du das grosse Bild gesehen hast und gestaunt hast-weil ich ja sonst so kleine Dinger gemacht habe - und Du hast auf einen kleinen Zettel geschrieben-" Papa malt ein Bild das heisst: Der Mittelpunkt der Menschheit" - es war 1986. Ich danke Dir ganz innig für Deine Zeilen. Viele viele Bussis, Votta
---
14.03.2008
HANS VORNHOLT
Kleienpfad 14 D-KOELN
vornholt@netcologne.de
Lieber Helmut,
wir kennen uns nun bald 30 Jahre. Habe viele Deiner Werke in meinem Büro um mich herum. Kann also mit Dir im Raum spazieren gehen. Wie Du weißt, war es mir immer ein Anliegen, Deine Arbeiten, insbesondere Deine Münzen, auf einen Blick im Archiv betrachten zu können.
Ein Nummernsystem mit den wichtigsten Angaben habe ich erstellt; nun bist Du mit Deiner web side soweit. Toll, einzelne Münzen drehen zukönnen. Das ist der technische Erfolg: auf dem Stuhl sitzend betrachte ich auf dem Bildschirm Deine Arbeiten. Vielen Dank.
Ich wünsche Dir weiterhin Gesundheit , Schaffenskraft und viel Erfolg,
Hans.

14.03.2008
Helmut
Lieber Hans-ich danke Dir für Deinen Brief-und auch für die Mail-Nachricht. Da sehe ich, dass nun INNOVATION bei Deiner Signatur steht. Und gerade heute hatte ich die Fotos in der Hand- von der Medaille Mensch und Innovation aus dem Jahr 1985-die Du in Auftrag gegeben hattest. Damals war es noch neu-der Begriff- jetzt ist es bereits sehr aktuell-ist ja auch der Schumpeterpreis für innovative Leistungen ausgerichtet. Demnächst gibt es die Prägung auch bei Auftragsarbeiten zu sehen. Ordentlich gross-aber auch entsprechend für kleinere "Bildbetrachter"..
Danke für Deine Tips und herzlichen Gruss.
Da hast Du ein lebendiges "Zobleum" um Dich, bin sehr stolz darauf!
Helmut